3. Etappe, erster Tag in Tschechien

abbach Oma und Opa bewundern Deinen Mut und Leistung

georgradltzumnordkapp

25.05.2016 Neukirchen – Rokycany, 95 km, geschätzt 500 hm, 12.15 – 19.45 Uhr

Zunächst musste ich (nachdem ich mal wieder nicht so losgekommen bin wie ich wollte – musste noch die Leitung zu meinem Kühlschrank legen) von meiner Tante den steilen Feldweg nach Neukirchen hochfahren. Merke: Steiler Feldweg und Anhänger geht nicht. Nach etwa der Hälfte bin ich durchgerutscht und musste dann schieben. Und schieben ist kein Spaß – das geht so: Mit den Händen kräftig schieben, dann die schnell die Bremse anziehen und einen Schritt nachlegen; eigentlich so ähnlich wie Maibaumaufstellen.

Nachdem ich dann (wieder gaanz langsam und ja nicht anhalten, denn man kann am Berg nur sehr schwer wieder anfahren und schieben ist ja kein Spaß) die 150 hm zum Hofberg hochgefahren bin (mit Rückblick auf Neukirchen)

image

war dahinter auch schon die Grenze zu Tschechien.

image

Gleich im ersten Ort findet sich ein schön restauriertes Kriegerdenkmal, anscheinend war hier…

Ursprünglichen Post anzeigen 149 weitere Wörter

Advertisements

Ein Gedanke zu “3. Etappe, erster Tag in Tschechien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s