5. Etappe von Prag 9 nach Nymburk

Freitag, 27.05.2016, Prag 9 nach Nymburk, 10:30 – 14:30, 45 km, 200 hm

Da die 4. Etappe etwas anstregend war, habe ich mir dann einen Quasichilltag gegönnt.
Erstmal bin ich raus aus Prag, was nicht mehr so lange gedauert hat, da ich am richtigen Stadtrand übernachtet hatte. Zunächst ging es nach den über den Dächern (bzw über dem Hoch-U-Bahn Gleis) erbauten Fuß-Radweg bis zur U-Bahn Station Cerny Most; es gibt also solche und solche Radwege in Prag. Ich bin auch auf ein Interview gestoßen welches angibt, dass Prag 11 sehr viel für die Radfahrer tut. Vlt erklärt sich die unterschiedlich gute Infrastruktur auch daher.

image

Kurz bevor ich den Greeenway Jizera (eine Verbindung zwischen dem Prager Osten und der Elbe)  erreichte hatte ich noch einmal Glück, ich habe nur „Pozor“ gelesen und mir dann gedacht, dass das bestimmt nur heißt, dass man auf entgegenkommende Radfahrer aufpassen soll. Eigentlich will das Schild aber sagen, dass man den Kopf einziehen muss…

image

Danach folgte ich dem Greenway Jizera bis zur Elbe, hier ein weiteres Beispiel für einen schöne angelegten Radweg.

image

Der Elbe folgte ich dann bis Nymburk, wo ich mir eine Pension suchte; der Elberadweg zwischen Prag und Nymburk ist so naja:

image

Er geht auch nicht immer direkt an der Elbe entlang, nach ein paar Kilometern zweigte er ab und führte dann über einen Feldweg mit sehr vielen Pfützen weiter. Ich bin dann auf einer 3-stelligen Straße gefahren, da die Elbe sowieso nicht der direkte Weg ist.

Advertisements

2 Gedanken zu “5. Etappe von Prag 9 nach Nymburk

  1. Hey Georg,

    hast du etwa auch wieder ein thematisch passendes T-Shirt? 😀

    Die Wege stelle ich mir mit dem Anhänger teils schon unangenehm vor, das hätte ich gar nicht so gedacht im Voraus. Ich hoffe du kommst trotzdem einigermaßen gut durch! Zeig es den Hügeln!

    Viele Grüße,
    Joachim

    Gefällt mir

  2. Servus Georg,
    super schöner Blog von dir 🙂
    Ich hoffe das Wetter war an den vergangenen Tagen nicht zu regnerisch bei dir? In Süddeutschland wars ziemlich heftig gestern Abend…

    Ich wünsch dir eine schöne Weiterreise nach Polen und allzeit genügend, griffbereite Gummibären im Gepäckträger.

    Bastian

    PS: Das mit dem T-Shirt (auch von Joachim angemerkt) ist sehr cool 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s