6. Etappe von Nymburk nach Pilnikov

Samstag, 28.05.2016, 09:30 – 19:15, 110 km, 800 hm

Diese Etappe war wieder relativ anstrengend, da ich durch das Riesengebirge gefahren bin. Man hätte auch an der Elbe entlangfahren können, das ist aber ein Riesenumweg.
Zunächst mal die Elbe in Nymburk

image

Der Weg an sich war nichts so besonderes, damit ihr einen besseren Eindruck von Tschechien bekommt noch ein paar Verkehrsschilder:

Zunächst mal gibt man sich hier große Mühe abknickende Vorfahrtsstraßen auch korrekt zu beschildern.

image

Vorsicht ist an Bahnübergängen geboten, viele sind nicht beschrankt und es gibt manchmal auch kein Blinklicht (der Zug hupt dann aber).

image

image

Am Nachmittag habe ich mir ein einen Palacinka gegönnt

image

, bevor es zur Schlußetappe ging. Hier wählte ich um die 16 er Straße zu vermeiden einen Weg durch den Wald, das war aber weniger schlau, es war nämlich zu steil zum Fahren, man musste schieben

image

bis man wieder im Elbetal war. Die Elbe ist hier deutlich kleiner geworden (ist ja auch nicht mehr weit bis zur Quelle).

image

Am Abend durfte ich bei Ivas Eltern (einer Freundin von mir) übernachten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s