10. Etappe von Trebnitz nach Gostyn

Freitag, 03.06.2016 10:15 – 19:00 Uhr; 88 km, 50 hm

Jetzt bin ich endlich im flachen Polen angelangt. Heute folgte ich dem Weg der EuroVelo 9. Zunächst ging es etwa 20 km auf fast nicht befahreren asphaltierten Straßen, dies sollte sich aber bald ändern. Ehe man sich versah stand man im sumpfigen Feldweg.

image

Das war durchaus eine Herausforderung, man sieht einer Pfütze nämlich nicht an, wie tief sie ist und wie schlammig ob man also steckenbleibt und dann in den Batz absteigen muss. Immerhin wusste ich, dass ich richtig bin, da zahlreiche EV 9 Zeichen auf die Baumstämme gemalt sind.
Weiteres Problem: Die Mücken. Ehe man sich versieht ist man von einem Schwarm umgeben. Wenn man fährt lassen sie einen in Ruhe, aber sobald man stehenbleiben  muss fangen sie an zu stechen. Nach ca 10 Minuten hatte ich keine Lust mehr und die Chemiekeule ausgepackt; eingesprüht mit reichlich No-Bite ging es dann weiter. Man ist dann immer noch von einem Mückenschwarm umgeben, sie stechen einen aber nicht mehr sondern setzen sich nur auf die Brille. Irgendwie lustig. Das stimmt mich jetzt was Lappland angeht schonmal vorsichtig optimistisch.
3 km und eine Stunde später war ich aus dem größten Sumpf raus und ich konnte wieder fahren.

Auf meinem weiteren Weg habe ich ein paar Storchennester gesehen, der Untergrund dafür wurde anscheinend absichtlich angebracht.

image

Wie gesagt fuhr ich heute hauptsächlich EuroVelo 9, diese machte für mich aber in einem Bereich einen zu großen Umweg, und meine Openstreetmapnavigation wollte auch eine Abkürzung fahren. Diese hatte dann folgenden Straßenbelag:

image

Sowas hatte ich bisher noch nicht gesehen, eine Art Natur-Kopfsteinpflaster. Die Steine sind rot und schwarz. Dieser ist mim Radl leider so gut wie gar nicht fahrbar; auf dem Weg daneben kann man übrigens auch nicht fahren, weil in dieser Gegend Sandboden vorherrscht und man im Sand ausrutscht. Ich bin dann bei der nächsten Abzweigung geflüchtet und auf den EuroVelo 9 zurück. Dieser führte zwar in einem größeren Bogen auf einer Teerstraße mit etwas Verkehr, aber war dann noch deutlich besser als dieses „Kunstwerk“.

Und jetzt noch ein paar Eindrücke:
Was in Polen auffällt ist, dass es getrennte Schilder gibt für Ortsnamen und Ortschafft beginnt; vmtl muss man erst ab dem 2. Schild 50 fahren.

image

Des weiteren gibt es hier wieder sehr schöne Aleen.

image

Verkehrsschilder sind auch interessant; diesmal in Orange.

image

Am Abend hatte ich eine Pension gebucht, wo ich nach meinem Einkauf bei Lidl den Grill als Teller missbrauchte:

image

Es gab Breze und Ananas-Frischkäse.
Insgesamt bin ich froh meine Kräfte einigermaßen wiedererlangt zu haben, wenngleich es in Polen gerade eigentlich zu heiß ist zum Radlfahren. Meist scheint bei 25 Grad die Sonne, da wirds dann warm.

Advertisements

3 Gedanken zu “10. Etappe von Trebnitz nach Gostyn

  1. Hi Georg,

    freut mich zu hören, dass es dir wieder besser geht!

    Bei uns sind aktuell ziemlich viele schwere Unwetter, wäre vermutlich als Radfahrer auch nicht angenehmer als deine sommerliche 25 Grad…
    Ich war übrigens gerade einige Zeit am rätseln, wie deine Trinkflaschen funktionieren, bis mir dann wieder eingefallen ist, dass das ja dein Open-Air Konzertsaal ist 😉

    VG,
    Joachim

    Gefällt mir

  2. Hey Georg, schön dass du wieder fit bist.
    Mach weiter so und danke für die tollen Berichte. Deine Vorliebe für Verkehrsschilder hat sich ja in den letzten Jahren nicht geändert😊.
    Liebe Grüße Maete

    Gefällt mir

  3. Lieber Georg, bin ich froh, dass du wieder gesund weiter radeln kannst.

    Vielen Dank für deine tollen Berichte jeden Tag. Schon spannend, dass Lidl in Polen dieselben Artikel hat wie bei uns – da weiß man, was man hat.

    Solches Naturkopfsteinpflaster hatten wir übrigens auch in Mecklenburg Vorpommern. Grausig zum Radeln! Das war das einzig Richtige, die Strecke wieder zu verlassen.

    Weiter so! Wir verfolgen dich gerne.
    Liebe Grüße Dagmar

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s