Schifffahren in Elbing

Sonntag, 05.06.2016

Heute war ich Schiffahren auf dem oberländischen Kanal. Da es hier einen sehr großen Höhenunterschied zu überwinden gilt war der Bau von Schleusen zu aufwendig. Daher hat man sich für Standseilbahnen für die Schiffe entschieden.
Das sieht von außen dann so aus (bin extra 25 km hingeradelt)

image

und von innen so

image

wobei man auf der Rampe sogar in der Lage ist vom Schiff aus die Landschaft von oben anzuschauen.

image

das Holzgestell im Hintergrund ist übrigens das Gestell was das Schiff trägt wenn es über Land fährt.
War ein sehr interessanter Ausflug. Ich hatte großes Glück noch eine Karte zu bekommen; vlt lags auch dran, dass ich die Dame auf polnisch gefragt habe ob sie englisch kann.
Überhaupt ist polnisch eine sehr interessante Sprache mit sehr viele Zischlauten. Ich hatte anfangs gedacht, ich würde etwas mehr verstehen da ich ja ein bißchen tschechisch kann. Die Aussprache ist aber schon sehr anders.

Advertisements

6 Gedanken zu “Schifffahren in Elbing

  1. Hallo Georg,

    wo bist, dein letzter Eintrag ist von Sonntag? Heute ist Donnerstag? Erlebst du soviel, dass du mit dem Schreiben nicht mehr hinterher kommst?
    Freue mich wieder was von dir zu lesen.

    Viele Grüße

    Katrin

    Gefällt mir

    1. Bin jetzt kurz vor klaipeda, hieß früher Memel. Ist ne Mischung aus viel zu sehen (man ist wohl nur 1x in Kaliningrad) und Tablet ist leer. Das war gestern der Fall. Das lädt nicht an meiner Power Bank obwohl auch usb. Braucht wohl 15v. Werd ich mir was basteln…

      Gefällt mir

  2. Servus Georg,
    wie schmeckt das Essen eigentlich, was gönnst du dir nach deinen Etappen ?
    Hattest du im Vorhinein schon Hostels/Hotels/Jugendherbergen in den einzelnen Städten gebucht oder machst du das dann noch spontan, wenn du in der jeweiligen Ortschaft bist? (Letzteres weiß ich aus eigenen Erfahrungen, kann allerdings recht stressig sein, wenn man erst um 22 Uhr ankommt, etc…)

    Gruß,
    Bastian

    Gefällt mir

    1. Tja wie schmeckt das Essen das kommt natürlich drauf an wo man ist. im Baltikum gibt’s diese Rote Beete Suppe. Die ist recht lecker wenn man mal weiß das sie kalt ist. Ansonsten ist es bisschen schwierig lokale vegetarische Gerichte zu finden. Das gibt’s eigentlich nicht. Oder ist halt dann so gedünstetes Gemüse an aufgeschäumter irgendwas . Das kann ich nicht brauchen ich brauche ein Bauarbeiter essen. Daher meist dann doch Pizza oder Nudeln. Obwohl ich mir auch an der Tanke einen Cappuccino und irgendwelche süßen Teilchen. damit ist es jetzt aber wieder vorbei weil es in Finnland einen Cappuccino zu geben scheint. In der Regel reserviere ich schon vorher. Man hat dann sowieso das Problem dass die günstigeren Unterkünfte nicht so lange da sind. Im Baltikum habs ich einmal nicht geschafft wegen der Straßen dann hab ichs halt wieder storniert… Zeltplätze und Wald muss man dagegen nicht reservieren ☺

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s