28. Etappe vom Sibbo Storkskogs Nationalpark nach Heponiemi

Dienstag, 28.06.2016, 11.00 Uhr – 19 Uhr, 70 km, 200 hm

Nachdem ich loskam wollte mich die Openstreetmap Navigation auf eine längere Reise durch den Nationalpark schicken. Eigentlich keine blöde Idee, aber die Wege waren dann einfach zu steil. Also bin ich den Weg zurück den ich gekommen und und dann erstmal Mittag- und Abendessen kaufen gefahren. 

Mittags gabs dann Brezen mit süßem Senf und Käse


(jaja Lidl lohnt sich)
Und für Abend hab ich dann irgendein Fertiggericht mit Falafel gekauft. Als es gegen 3 Uhr immer heißer wurde hab ich dann die Kühltasche angeschmissen, auch um mein Bier zu kühlen.

Blöderweise war dann nach 2h der Akku leer, auch bedingt dadurch, dass ich momentan keine Möglichkeit habe den Akku gleichzeitig zu laden und die Kühltasche zu betreiben (habe in Polen ein Kabel verloren). Wobei die Frage ist wieviel das dann bringt, die Kühltasche hat 30W, die Solarzelle hat bisher noch nie mehr als 15 W geliefert; und das auch nur in der prallen Sonne, in einer Allee ists dann schon wieder gar. Und es gibt hier viel Wald.

Abends hab ichs mir dann an einem See mit Strand gemütlich gemacht.


Das Zelt habe ich dann nicht aufgebaut, das wäre dann am Badestrand doch etwas frech gewesen, aber es sollte ja nicht regnen.

Um halb 1 wurde ich von 2 Mädls geweckt die Platsch ins Wasser gesprungen sind.

So und jetzt noch eine Anmerkung bezüglich Mitternacht und Dunkelheit. Wo ich mich gerade befinde wird es durchaus noch ein bißchen dunkel, allerdings nicht um 00:00 Uhr. Die maximale Dunkelheit hat man um 00 Uhr Sonnenzeit, diese weicht aber in der Regel von der Uhrzeit ab. Zum einen gibt es in Finnland die Sommerzeit, das verschiebt die Mitternacht schon mal auf 1 Uhr. Zweitens ist man selten genau auf dem Meridian, der die Zeitzone definiert, so liegt fast ganz Finnland westlich des 30. Breitengrades (der die Zeitzone bestimmt) das verschiebt die Mitternacht nochmal um etwa 20 Minuten nach hinten. Drittens gäbe es noch zu berücksichtigen, dass es noch Abweichungen zwischen der Sonnenzeit und unserer Uhrzeit gibt (kann man z.B. auf den Sonnenuhrschleifen sehen), um die Sonnenwende ist diese aber vernachlässigbar.

Und so kommt es, dass in Sysmä Sonnenuntergang 23 Uhr und Sonnenaufgang 3.45 Uhr ist.

Und was heißt das jetzt fürs Nordkapp? Da ist Mitternacht dann um halb 3, weil Norwegen sich dazu entschieden hat nur eine Zeitzone zu haben anstatt 2 die es eigentlich bräuchte und das Nordkapp daher nicht mehr osteuropäische sondern mitteleuropäische Zeit ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s