48. Etappe von Kaamanen nach Karigasniemi

Freitag, 22.07.2016, 12.00 Uhr – 19.30 Uhr, 70 km, 400 hm

Da mir klar war, dass es auf dem Weg mal wieder nichts einzukaufen geben wird hatte ich mich tags zuvor in Inari noch eingedeckt. Auch hier muss man als Vegetarier übrigens nicht verhungern, es gibt hier auch fast alles. Der Supermarkt ist aber kleiner, man kriegt jetzt keine Tofuwürfel mehr. Aber damit läßt sich leben.

Einmal musste ich aufpassen, dass ich richtig abbiege


Da das Nordkapp aber angeschrieben steht kann man hier nicht viel falsch machen. Außerdem hab ich ja eh mein Handy als Navi.

Immerhin wurde es landschaftlich ein bißchen interessanter


Zum Teil gibt es jetzt Kiefernwald mit Sand davor.

Nach der Überquerung eines Flusses


hab ich mich erstmal eingesprüht


Temperaturmäßig wurde es langsam echt unangenehm, hätte ich so nicht erwartet.


Dann ging es langsam los mit den Hügeln


Die Straße ist eher weniger nivelliert; entgegenkommende Fahrzeuge tauchen daher mehrfach auf und ab; erinnert mich ein bißchen an San Francisco.

Ist man weit genug oben wird es wieder karg


fährt man weiter runter wachsen wieder Bäume


Ab und zu kann sich auch eine Kiefer halten

Dann gab es noch einen kühlen Fluß, wo ich meinen Kopf kühlen konnte.


Achja, mein Verdacht hat sich bestätigt, dass Google Maps beim Höhenprofil lügt.


Auf dieser Straße geht es angeblich nur noch bergab, das stimmt aber so nicht. Ich vermute, dass ein Glättungsalgorithmus hier die kleinen Zacken aus der Landschaft rausnimmt. Für wichtigere Straßen stimmt das sogar, da man hier das Gelände etwas abfängt, aber man kann das nunmal nicht verallgemeinern.

Abends war ich am Campingplatz; eigentlich wäre mir bei den Temperaturen eine Hütte lieber gewesen, aber im Zelt ging es auch ganz gut, schließlich lag der Campingplatz niedrig genug, dass noch Bäume wachsen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “48. Etappe von Kaamanen nach Karigasniemi

  1. Hügel? Das sieht aus wie eine Bergetappe bei der Tour! Hätte nicht gedacht, dass es dort noch solche Höhenunterschiede gibt. Hau rein, den letzten Rest schaffst du auch noch!

    Viele Grüße,
    Joachim

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s